so weit, so gut!

Geboren im Februar 1978 wuchs ich im hohen Norden in Kiel auf. Dort besuchte ich die Schule, studierte anschließend zunächst Humanmedizin im Grundstudium und anschließend den Diplomstudiengang  Sozialwesen und Gesundheit.

 

Bereits während des Studiums arbeitete ich in einem Drogenkontaktcafé und in der Kieler Aidshilfe. Hier war mein Interessensbereich besonders die Prävention und Aufklärung an Schulen und anderen Einrichtungen in ganz Schleswig-Holstein.

 

Meine nächste berufliche Station war die Stelle der Migrationsreferentin in der Berliner Aidshilfe, später kam die Stelle der Frauenreferentin hinzu. Hier arbeitete ich bereits überwiegend mit Familien.

 

Nach und nach verspürte ich den immer intensiver werdenden Wunsch, mich beruflich weiter zu entwickeln und andere Teile von Deutschland zu erleben.

So entschied ich, im Ruhrgebiet am Ausbildungsinstitut für Klinische Verhaltenstherapie (AFKV) Gelsenkirchen das Studium zur Psychotherapeutin mit dem Arbeitsschwerpunkt Kinder- und Jugendliche zu absolvieren. 

 

Während der theoretischen Ausbildungsjahre arbeitete ich halbtags als Sozialarbeiterin für die AWO, mein Arbeitsschwerpunkt war hier die Reintegration schulmüder Jugendlicher durch Kleingruppenbeschulung und das Durchführen von Seminaren und Trainings zu den Themen Verhalten, Sozialkompetenz, Anti-Mobbing sowie Bewerbung und Zukunftsgestaltung.

 

Die anschließende mehrjährige praktische Therapeutenausbildung absolvierte ich in der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln auf der Traumastation sowie der Jugendstation und in zwei renommierten Lehrpraxen für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Viersen und Mülheim an der Ruhr.

 

Ich behandle seit 2012 eigene Patienten, zunächst im Rahmen der Ausbildung unter sorgfältiger Supervision, später approbiert und niedergelassen in eigener Praxis.

 

Weil ein Interessensschwerpunkt meiner Tätigkeit die Arbeit mit traumatisierten Kindern- und Jugendlichen ist, absolviere ich die einjährige Fortbildung "Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern- und Jugendlichen" an der Freymut-Academy in Viersen. 

 

Da ich zwischenzeitlich meinen Lebensmittelpunkt in Welver gefunden habe, wo ich seit 2018 lebe, bin ich sehr glücklich ab dem 01.01.2021 im Dohmwirthhof in Hamm-Rhynern eine Kassenpraxis zu eröffnen.